Abo direkt bestellen
Kostenlose Arbeitshilfen

Rechenspiele für Fußballfans

So werden Ihre Schüler Mathe-Meister!

Zurück zur Übersicht

Einmaleins-Spiele

Nutzen Sie die Fußball-EM für motivierende Bewegungs- und Mathespiele mit Ball …

A. Die „Gruppenphase“ – Bewegung macht schlau!

Material: 3 bis 5 weiche Bälle Teilen Sie Ihre Klasse in Gruppen von etwa 8 Kindern ein. Jede dieser Gruppen erhält einen Ball. Die ersten beiden Spiele können Sie auch im Klassenzimmer spielen – zum „Aufwärmen“ für die Matheball-Aufgaben …

1. Tunnelball

Die Kinder stellen sich in einer Reihe auf und grätschen die Beine. Das Kind ganz vorne rollt den Ball nach hinten durch den „Beintunnel“, das Kind hinten fängt den Ball, läuft nach vorne und schickt von dort den Ball nach hinten durch den Tunnel. Spieldauer: Jedes Kind kommt zweimal an die Reihe, den Ball zu rollen.

2. Kopfball

Die Kinder stellen sich in einer Reihe auf. Das vorderste Kind hält den Ball in den Händen und gibt ihn über seinen eigenen Kopf an das nächste Kind weiter. Alle Schüler strecken die Arme nach oben und geben den Ball nach hinten weiter. Wenn der Ball hinten angekommen ist, rennt das Kind nach vorne und gibt den Ball wieder über den Kopf nach hinten. Spieldauer: Jedes Kind kommt zweimal an die Reihe.

3. Teamball

Vier Kinder stellen sich auf die eine Seite des Raums/des Spielfelds in einer Reihe auf. Vier Kinder gegenüber auf der anderen Seite. Das erste Kind dribbelt mit dem Ball auf die andere Seite und übergibt an das erste Kind dort in der Reihe. Dieses dribbelt zurück und übergibt dort den Ball an das nächste Kind. Wenn alle Kinder dran waren, wird die Aufgabe gewechselt, zum Beispiel:

  • Ball prellen
  • Ball hochwerfen und auffangen
  • Im Slalom dribbeln

B. Die Finalrunden:

Jetzt wird’s ernst: Rechnen wie die Europameister …

1. Mathe-Ball – plus und minus

Material: 1 weicher Ball Plus 4 Sie werfen einem Schüler den Ball zu und stellen die erste Rechenaufgabe, zum Beispiel: 8 + 4. Der Schüler fängt, nennt das Ergebnis: 12 und ergänzt: + 4. Der nächste Schüler fängt, nennt das Ergebnis: 16, wirft weiter und stellt die Aufgabe: + vier. Das geht so lange weiter, bis alle Schüler dran waren oder bis das Ergebnis nicht mehr klar ist … Varianten:

  • plus 2, plus 3, plus 5, plus 10 etc.
  • Sie starten mit 100, und dann wird subtrahiert: minus 4. So lange, bis das Ergebnis 0 ist. Natürlich können Sie dieses Spiel mit beliebigen Zahlen spielen.

2. Einmaleinsball

Sie starten mit „1 x 2 = …“ Der Schüler, der fängt, antwortet „2“, und stellt dann beim Werfen die nächste Aufgabe: „2 x 2 = ….“ So geht es die Zweierreihe durch, danach können sich Dreier- und Viererreihe anschließen. Das komplette kleine Einmaleins lässt sich so üben. Sie können auch feste Reihen einüben, und mit der Stoppuhr stoppen, wie lange das Einmalseins mit 8 dauert etc. Schreiben Sie das Ergebnis auf und machen Sie dieselbe Übung am nächsten Tag oder nach einiger Zeit noch mal. So bleiben die Schüler im Training und freuen sich über neue Bestzeiten. Sie können die Klasse auch in zwei Gruppen gegeneinander antreten lassen: Wer erreicht die Bestzeit und wird Mathemeister?

Jetzt diesen Artikel weiterempfehlen