Abo direkt bestellen
Kostenlose Arbeitshilfen

Lerntipp Eselsbrücken

Zurück zur Übersicht

Lerntipp Eselsbrücken

Immer mehr Lernstoff, dafür immer weniger Zeit: Schüler müssen heute bereits in der Grundschule eine Menge lernen. Das funktioniert nur, wenn die Schüler früh genug effiziente Lern-Methoden und Merk-Strategien entwickeln. Eine Möglichkeit sind Eselsbrücken.

So funktioniert das Gedächtnis

Ihre Schüler können sich Dinge am leichtesten merken, wenn sie damit Bilder verknüpfen. Das hängt mit der Funktionsweise des Gedächtnis zusammen: Alles, was wir wahrnehmen, wandert ins Ultrakurzzeitgedächtnis. Dort sind die Informationen aber nur zwei Sekunden, damit sie unsere Handlungen nicht blockieren. Was uns wichtig erscheint, nehmen wir in unser Kurzzeitgedächtnis auf. Aber auch in diesem Teil ist nicht unendlich viel Platz: Nur sieben Einheiten können dort zwischen einigen Minuten und einigen Tagen gespeichert werden. Die wichtigsten Informationen nehmen wir schließlich in unserer Langzeitgedächtnis auf. Wenn Ihre Schüler den neu erlernten Stoff mit Bildern oder besonderen Erlebnissen verknüpfen können, ist dich Chance größer, dass er in ihrem Langzeitgedächtnis gespeichert wird.

So helfen Eselsbrücken

Eselsbrücken helfen dabei. Denn sie sorgen dafür, dass Ihre Schüler sich mit dem Stoff ausführlicher beschäftigen. Außerdem lassen gute Eselsbrücken Bilder und Verknüpfungen im Gehirn entstehen. Übrigens: Auch die Eselsbrücke hat ihren Namen von einem Bild. Als Esel noch als Lasttiere genutzt wurden, griff man zu einem Trick, um sie über Bäche und kleine Flüsse zu kriegen: Man baute ihnen Eselsbrücken. Das schien zwar zuerst weitaus aufwendiger, führte aber schneller zum Ziel. Diese Geschichte kann auch Ihre Schüler ermutigen, sich mit Eselsbrücken weiterzuhelfen. Erzählen Sie sie doch beim nächsten Motivationstief in Ihrer Klasse.

Die besten Eselsbrücken

Viele Eselsbrücken werden erst in den weiterführenden Schulen interessant. Wir haben eine Auswahl der besten Eselsbrücken für Grundschüler:

Zur richtigen Rechtschreibung gibt es einige bekannte Eselsbrücken:

  • Wer nämlich mit h schreibt, ist dämlich.
  • Sei nicht dumm und merk dir bloß: Namenwörter schreibt man groß.
  • Doppel-a , das ist doch klar, sind in Waage, Haar und Paar.
  • „Gar nicht“ wird gar nicht zusammen geschrieben.

Die Länge der Monate zählen Ihre Schüler an ihren eigenen Händen ab. Die Knöchel an der Hand eignen sich dafür sehr gut. Ein Knöchel steht für einen langen Monat, die Kuhle dazwischen für eine kurzen. Gezählt wird von links nach rechts, beginnend am kleinen Finger. Nach dem Zeigefinger-Knöchel der linken Hand geht’s am Zeigefinger-Knöchel der rechten Hand weiter. So folgt auf den langen Juli auch ein langer August.

Sehr beliebt und bekannt ist die Eselsbrücke für die Planeten: „Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel.“ Die Anfangsbuchstaben stehen dabei für die Planetennamen: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun.

Auch den Lauf der Sonne können sich Schüler oft nicht merken. Zur Hilfe gibt es ein Gedicht: „Im Osten geht die Sonne auf, im Süden nimmt sie ihren Lauf, im Westen wird sie untergehen, im Norden ist sie nie zu sehen.“

Die Himmelsrichtung im Uhrzeigersinn bleiben mit diesem Spruch sicher in den Köpfen Ihrer Schüler: „Nie ohne Seife waschen!“ weist auf Norden, Osten, Süden und Westen hin.

Für musikalisch begabte Kinder ist es wichtig, die Dur-Tonarten zu kennen: „Geh, du alter Esel, hol Fische!“ Hier erkennt man die Tonarten mit steigender Anzahl an Kreuzen: G, D, A, E, H, und Fis.

In Bio hilft diese Eselsbrücke: Die Ohren von afrikanischen Elefanten haben eine ähnliche Form wie der afrikanische Kontinent. Und genau wie Indien viel kleiner ist als Afrika, sind auch die Ohren der indischen Elefanten kleiner als die der afrikanischen.

So merken sich Ihre Schüler die Zeitumstellung: Ob die Uhr vor oder zurück gestellt wird, lernen die Schüler an einem sehr anschaulichen Beispiel: Im Frühjahr werden die Gartenmöbel vor das Haust gestellt. Genauso wird auch die Uhr vorgestellt. Andersherum funktioniert es im Winter. Hier wird dir Uhr zurückgestellt und die Gartenmöbel werden wieder reingeholt.

Noch kreativer ist es natürlich, sich eigene Eselsbrücken auszudenken. Starten Sie in Ihrer Klasse einen kleinen Wettbewerb. Ihre Schüler freuen sich über eine Abwechslung und Sie werden über den Einfallsreichtum Ihrer Schüler nur staunen können.

Jetzt diesen Artikel weiterempfehlen