Medienkompetenz Header

Medienkompetenz durch Lesekompetenz

Medienerziehung ist ein Thema, das uns alle betrifft. Wir verraten, wie Sie Ihre Kinder fit für die digitale Welt machen.

Wie können wir sicherstellen, dass unsere Kinder auf ihrer digitalen Entdeckungsreise sicher und geschützt sind? Wir halten Lesekompetenz für den Schlüssel und geben Tipps, wie Medienerziehung heute gelingen kann.

Ihr Kind ganz alleine und ohne jede Vorbereitung in die Welt der digitalen Medien abtauchen zu lassen ist ungefähr so, als würden Sie es in einer Großstadt auf dem Marktplatz aussteigen lassen und darauf vertrauen, dass es schon irgendwie nach Hause finden wird. Ein drastisches Bild, das zeigt, wie groß und wie unergründlich die Onlinewelt ist. Nicht nur für unsere Kinder, auch für uns Erwachsene.

Denn beim Thema digitale Medien herrscht eine Art Generationenkonflikt. Viele Eltern von Kindern im Grundschulalter sind selbst ohne Smartphone oder Tablet aufgewachsen. Das macht uns unsicher, denn die Themen, vor denen wir unsere Kinder im Netz beschützen wollen, betreffen uns gleichermaßen. Ob es nun darum geht, seriöse Anbieter für Bezahl-Apps zu identifizieren, oder Hate Speech und Fake News von fundierten Inhalten zu unterscheiden.

Wie also können wir auf dieser Basis die Medienkompetenz unserer Kinder fördern? Wir glauben: indem wir ihre Lesekompetenz stärken.

Lesekompetenz – ein Muss für Medienkompetenz

Lesekompetenz erstreckt sich im Zeitalter digitaler Medien nicht mehr nur auf das Verstehen von Büchern und Texten, sondern auch auf den Umgang mit sozialen Netzwerken, Apps oder Onlinespielen. Jedes Medium erfordert eine eigene Fähigkeit, es zu lesen und das Gelesene bewerten zu können.

Hier sind wir Erwachsenen gefragt. Wenn wir unsere Kinder darin unterstützen, von Anfang an kompetente Leser zu werden, finden sie sich auch in der Welt der digitalen Medien besser zurecht. Wie das gelingt? Am besten, indem wir unseren Kindern spannende und altersgerechte Inhalte zur Verfügung stellen, ihre kindliche Entdeckerfreude fördern und sie spielerisch zum Lesen motivieren.

Wenn wir unsere Kinder darin unterstützen, von Anfang an kompetente Leser zu werden, finden sie sich auch in der Welt der digitalen Medien besser zurecht.

Genau hier setzen wir mit unseren Kinder- und Jugendzeitschriften an. Wir liefern Monat für Monat eine große Auswahl an seriös recherchierten und liebevoll aufbereiteten Themen, die sich am Alter unserer jungen Leserschaft orientieren und zum Lesen animieren. Themenvielfalt wird dabei ebenso großgeschrieben wie unser Wertegerüst, das in jedes unserer Magazine einfließt.

Olli und Molli

Unser Tipp: Olli und Molli, die Zeitschrift für Erstleser. Sie bietet spannenden Lesespaß mit pädagogisch wertvollen Themen für Kinder ab 6 Jahren. Perfekt geeignet um Inspiration zu erhalten und Lesekompetenz zu entwickeln. Hier erfahren Sie mehr.

Indem Kinder jeden Monat neue Impulse erhalten, lesen sie kontinuierlich und eignen sich im Lauf der Zeit einen immer größer werdenden Wissensschatz an. Das macht sie zu mündigen jungen Menschen, die sich eine eigene Meinung bilden und diese vertreten können. Selbstbewusst, werteverbunden und mit einem positiven Blick auf unsere Erde sind unsere Kinder gut aufgestellt für ihren weiteren Weg – auch den in die Welt der digitalen Medien.

Medienkompetenz
Daneben sind unser eigener Medienkonsum und unser Leseverhalten beispielhaft für die nächste Generation. Wir Eltern sind immer Vorbilder für unsere Kinder. Was wir tun, hat einen starken Einfluss darauf, was sie für richtig halten.

Seien Sie ein Vorbild für sinnvollen Medienkonsum

Gerade bis zum Ende der Grundschulzeit sind wir als Eltern die wichtigsten Ansprechpartner und Vorbilder für unsere Kinder. Das ist eine große Chance, denn dadurch können wir vorleben, dass digitale Medien mehr sind als reine Aufmerksamkeitsfresser. Durch sinnvollen Medienkonsum vermitteln wir, inwiefern wir von der Onlinewelt profitieren können. Smarte Spiele, Recherchen zu Inhalten aus dem Lehrplan und andere Möglichleiten bieten reichlich Spielraum zum positiven Gestalten. Schließlich sind wir mehr als Klicker, Wischer und Konsumenten.

Durch sinnvollen Medienkonsum vermitteln wir, inwiefern wir von der Onlinewelt profitieren können

Das Wichtigste: Sprechen Sie darüber, was Ihre Kinder auf ihrer Entdeckerreise durch das Netz erleben. Im direkten Austausch lernen sie, neben dem Einhalten notwendiger Regeln auf ihre Intuition zu vertrauen und daran zu wachsen.

Sorgen sie für einen gesunden Ausgleich zum Onlinegeschehen

Hobbies, Freunde treffen und bei jedem Wetter durch den nächsten Park oder Wald sausen machen eine Kindheit erst richtig bunt. Und natürlich offline lesen. Wer sich in Romane hineinversenken und Reportagen zu spannenden Themen verstehen kann, dem öffnen sich immer wieder neue Welten.

Im Lesen stecken vielfältige Inspirationen, die Kinder wachsen lassen und ihnen immer wieder anders vermitteln, welch ein lebenswerter Ort unsere Erde ist. Für mehr Anregungen schauen Sie sich gerne bei uns um. Wir stehen für Lesefreude von Anfang an. Darunter übrigens auch immer wieder Informationen rund um die Welt der digitalen Medien.
Viel Spaß beim Entdecken!

Kinderzeitschriften unterstützen beim Lesenlernen

Unsere Kinderzeitschriften sind so konzipiert, dass sie für jede Altersstufe die richtigen Inhalte bieten. Vom Kindergarten bis ins Teenager-Alter.

Andere Kategorien

Lesespaß bieten

Vertrauen geben

Stark machen

Sie haben einen Vorteilscode in der Schule erhalten? Hier klicken »