Selbstliebe Header

So wie ich bin, ist es gut!

So stärken Sie das Selbstbewusstsein Ihres Kindes

Ein gesundes Selbstwertgefühl hilft Kindern, mit sich und ihrem Umfeld in Einklang zu leben. Doch was unterstützt sie dabei, sich so anzunehmen, wie sie sind? Diese fünf Tricks für den Erziehungsalltag machen selbstbewusst.

Wir alle wünschen uns Kinder, die dem Leben mit Mut und Neugierde begegnen. Die sich von Schwierigkeiten und Rückschlägen nicht entmutigen lassen, sondern auch dann noch auf ihre Stärken vertrauen, wenn sie vor ungeahnten Herausforderungen stehen. Manchen Kindern scheint das mühelos zu gelingen. Sie schöpfen aus einer tiefen Selbstsicherheit, während andere Kinder voller Zweifel sind und in der ständigen Angst leben, sie könnten nicht genügen.

Ein gesundes Selbstwertgefühl hilft Kindern, mit sich und ihrem Umfeld in Einklang zu leben.

Wie entstehen diese gegensätzlichen Selbstbilder? Und wie können Eltern ihren Nachwuchs darin unterstützen, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln, das ihn durchs Leben trägt?

5 Tricks für ein starkes Selbstwertgefühl

Trick 1: Betonen Sie die Stärken Ihres Kindes

Kinder mit einem geringen Selbstwertgefühl sind sich ihrer Stärken oft nicht bewusst. Oder sie empfinden das, was sie besonders gut können, gar nicht als Stärke. Hier gilt es, ihre Erfolge immer wieder bewusst anzuerkennen. Ihr Kind liest besonders gut vor? Es kann sich tolle Geschichten ausdenken und ist anderen gegenüber respektvoll? Zeigen Sie, wie stolz Sie das macht! Auf diese Weise kann Ihr Kind Schritt für Schritt auch bei sich selbst eine positivere Selbstwahrnehmung etablieren.
Selbstbewusstsein stärken
Trick 2: Lieben Sie sich selbst

Wie steht es eigentlich um Ihren eigenen Selbstwert? Sind Sie generell mit sich einverstanden? Kennen Sie Ihre Stärken und setzen gesunde Grenzen? Ob bewusst oder unbewusst – Eltern leben ihren Kindern vor, ob sie sich selbst für liebenswert halten, oder nicht. Daraus ziehen Kinder automatisch Rückschlüsse auf ihr eigenes Selbstbild.

Kümmern Sie sich daher regelmäßig um sich selbst. Tun Sie Dinge, die Ihnen Freude machen und erlauben Sie sich, immer wieder Neues auszuprobieren. Wenn Ihr Nachwuchs sieht, dass Sie mit Spaß und Neugierde durchs Leben gehen, steckt das an.

Trick 3: Geben Sie Anreize zu freudvollem Wachsen

Kinder mit einem schwachen Selbstwertgefühl haben häufiger Schwierigkeiten, sich auf neue Situationen einzulassen. Sie bleiben lieber in einem Umfeld, das sie kennen und dem sie sich zugehörig fühlen. Gerade wenn Ihre Kinder eher zurückhalten sind, sollten Sie sie daher regelmäßig ermuntern, neue Dinge auszuprobieren. Locken Sie sie durch vielfältige Inspirationen liebevoll aus der Deckung und helfen Sie ihnen, im eigenen Tempo zu wachsen.

Eine gute Möglichkeit, um ganz entspannt vom Kinderzimmer aus Neues zu entdecken, bieten unsere Kinder- und Jugendzeitschriften. Sie versorgen Ihren Nachwuchs zwischen 3 und 15 Jahren Monat für Monat mit spannenden Themen, die ihm Unbekanntes spielerisch näherbringen.

Lesebox
Tipp: Unsere Weihnachtsangebote! Ob groß oder klein – unsere Magazine machen Kinder stark und schlau und sind deshalb das perfekte Weihnachtsgeschenk. Jetzt mit dem Code XMAS2020 auf unseren Weihnachtsshop zugreifen und das passende Geschenk finden.

Um Ihrem Kind an Weihnachten eine Freude zu bereiten und nachhaltig an seinem Selbstwertgefühl zu arbeiten, haben wir ein besonderes Angebot für Sie: Mit Beginn eines Lese-Abos erhalten Sie 2 Ausgaben gratis. Die machen sich unter dem Weihnachtsbaum besonders gut und schenken Lese-Stunden, die selbstbewusst und schlau machen. Kontinuierlich und auch dann noch, wenn die Festtage schon längst hinter uns liegen.

Trick 4: Sprechen Sie über Gefühle

Zu einem gesunden Selbstbewusstsein gehört es, die eigenen Gefühle zu kennen und zu benennen. Um dies zu erreichen, brauchen Ihre Kinder die Gelegenheit, über sich, ihre Gedanken und Erfahrungen zu sprechen. Fragen Sie daher regelmäßig nach. So vermitteln Sie Wertschätzung auf authentische Weise. Verdeutlichen Sie im Gespräch, dass Sie die Sicht Ihrer Kinder ernst nehmen. Und nicht zuletzt: Zeigen Sie auch selbst Gefühle wie Freude, Liebe, Trauer und auch mal Wut. Dadurch lernen Kinder, dass es vollkommen in Ordnung ist, zu den eigenen Emotionen zu stehen.

Verdeutlichen Sie im Gespräch, dass Sie die Sicht Ihrer Kinder ernst nehmen.

Trick 5: Nehmen Sie ihren Kindern nicht alles ab

Zu einem stabilen Selbstwertgefühl gehört auch die Erkenntnis, dass Fehlermachen ein Teil des Lebens ist. Misserfolge und Verluste gehören einfach dazu. Je früher Kinder dies verinnerlichen, desto leichter fällt es ihnen, Niederlagen zu verkraften und einen neuen Anlauf zu starten. Auch wenn es Eltern unendlich schwerfällt, Kinder mit etwas kämpfen zu sehen, sollten Sie ihnen nicht alles abnehmen. Sie tun ihnen damit keinen Gefallen, sondern verwehren ihnen das Geschenk, Erfolge aus eigener Kraft zu realisieren und gerade daran zu wachsen.

Kinderzeitschriften unterstützen beim Lesenlernen

Unsere Kinderzeitschriften sind so konzipiert, dass sie für jede Altersstufe die richtigen Inhalte bieten. Vom Kindergarten bis ins Teenager-Alter.

Andere Kategorien

Vorbild sein

Vorbild sein

Vertrauen geben

Stark machen

Sie haben einen Vorteilscode in der Schule erhalten? Hier klicken »