Entspannungstipps Kinder Header

Entspannungsübungen für Kinder

Mit diesen Tipps kommen Kinder gelassener durchs Leben

Viele Kinder reagieren unruhig und gereizt auf den sich immer wieder verändernden Corona-Alltag. Gezielte Entspannung kann ihnen helfen, gelassener durch Zeiten des Wandels zu kommen. Welche Übungen sich besonders bewährt haben, verraten wir hier.
Präsenzunterricht, Distanzlernen oder ein Wechselmodell: Corona verlangt Familien eine enorme Flexibilität ab. Auch Kindern und Jugendlichen setzt es zu, wenn sie nicht wissen, wie ihr Leben in ein paar Wochen aussehen wird. Deshalb sind gerade jetzt Strategien wertvoll, die die eigenen Akkus wieder aufladen und beim Entspannen helfen. Wie Sie Ihr Kind dabei unterstützen können, auch in schwierigen Situationen nicht den Mut zu verlieren? Unsere Tipps sorgen für 7-mal mehr Entspannung.

7 Entspannungstipps für Kinder

1. Fantasiereisen und Entspannungsgeschichten
Um auf eine Fantasiereise zu gehen, machen Ihre Kinder es sich zunächst einmal richtig gemütlich und lauschen dann der Geschichte: Mit geschlossenen Augen gleiten sie auf einem fliegenden Teppich durch die Lüfte, kommen an einem Wunschzettelbaum vorbei oder finden einen verborgenen Schatz. Beim Zuhören kommen sie zur Ruhe und stärken ganz nebenbei den Zugang zu ihrer Fantasie. Entspannungsgeschichten eignen sich auch gut für Kinder, die schwer einschlafen können oder ängstlich sind.
2. Yoga
Nicht nur für Erwachsene ist Yoga entspannend. Auch Kinder kommen bei der Ausführung der verschiedenen Figuren (sogenannter Asanas) zur Ruhe und stärken die Achtsamkeit für den eigenen Körper. Durch den Wechsel aus Anspannung (Halteübungen) und Entspannung lockern sich die Muskeln, die Durchblutung wird angeregt und die Immunabwehr gestärkt. Ob als Lernpause, Einschlafhilfe oder um Dampf abzulassen: Es gibt Yoga-Übungen für fast alle Situationen.
OLli und Molli Kindergarten

Sie suchen nach Tipps für Yoga mit Kindern? Mit Olli und Molli Kindergarten (ab 3 Jahren) geht das ganz leicht! Jeden Monat stellen wir eine neue Yoga-Übung vor, die selbst die ganz Kleinen begeistert. Prima zum gemeinsamen Entspannen.

3. Lachen
Seltsam, aber wahr: Lachen entspannt sogar dann, wenn einem gar nicht danach zumute ist. Denn während Sie mit Ihren Kindern um die Wette kichern, geht der Körper in einen Entspannungsmodus. Sie atmen tief in den Bauch und sogar Ihr Schmerzempfinden kann nachlassen. Dabei ist es dem Körper egal, ob das Lachen nachgeahmt oder natürlich ist.
4. Yes, yes, yes!
Das ist eine Übung, die vor allem Kindern großen Spaß bereitet. Sie kann eine gedrückte Stimmung innerhalb von Sekunden in Entspannung verwandeln und ist ganz einfach:
Sie stellen sich gegenüber von Ihren Kindern auf, alle nehmen die Hände nach oben, ballen die Fäuste und ziehen die Arme dann ruckartig wieder nach unten. So, als würden Sie alle sich sehr über etwas freuen. Rufen Sie dabei laut „Yes“ und wiederholen Sie das für etwa 30 Sekunden. Kinder nehmen die positive Wirkung dieser kleinen Übung unmittelbar auf und fangen oft an, fröhlich rufend durch den Raum zu hüpfen. Unmut hat jetzt keine Chance mehr!
5. Lesen
Kinder lieben es, in spannende Geschichten abzutauchen und vergessen darüber alles um sich herum. Neben tiefer Entspannung fördert Lesen gleich mehrere Kompetenzen auf einmal: Fesselnde Geschichten regen die Fantasie an und ermöglichen es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Lesen vermittelt Wissen, fördert spielerisch Konzentration und Wortschatz. Es kann sogar direkt bei der Problembewältigung helfen, da viele Geschichten große und kleine Probleme zum Inhalt haben.
Homeschooling Tipp

6. Mandalas ausmalen

Mandalas gibt es in allen Formen und mit verschiedensten Motiven. Das Ausmalen dieser regelmäßigen Ornamente macht Kindern nicht nur großen Spaß, sondern lässt sie auch zur Ruhe kommen und ganz im Moment sein. Sie können einfach drauflosmalen, sich über die bunten Farben freuen und in den sich wiederholenden Abbildungen versinken.
7. Die Natur entdecken
Schnell die Schuhe schnüren, die Jacke überstreifen und dann nichts wie raus. Vor der Haustüre warten bunte Steine, lustig geformte Stöcke und jede Menge Krabbeltierchen, die bestaunt werden wollen.

Wenn Sie wieder zurück sind, ist nicht nur Ihr Nachwuchs ganz entspannt.

Nehmen Sie Ihre Kinder regelmäßig mit auf einen achtsamen Spaziergang um den Block, bei dem Sie die heimische Natur- und Tierwelt gemeinsam entdecken. Wenn Sie wieder zurück sind, ist nicht nur Ihr Nachwuchs ganz entspannt. Sie sind es garantiert auch!

Kinderzeitschriften unterstützen beim Lesenlernen

Unsere Kinderzeitschriften sind so konzipiert, dass sie für jede Altersstufe die richtigen Inhalte bieten. Vom Kindergarten bis ins Teenager-Alter.

Andere Kategorien

Vorbild sein

Vorbild sein

Vertrauen geben

Stark machen

Sie haben einen Vorteilscode in der Schule erhalten? Hier klicken »