Englisch lernen von Anfang an

Englisch lernen von Anfang an

Wann es Sinn macht, anzufangen. Warum es nur spielerisch geht.

Sollten Kinder erst fit in der Muttersprache sein, ehe man sie an eine Zweitsprache heranführt? Ab welchem Alter macht es Sinn, Englisch zu lernen ? Und was lässt Kinder mit Spaß und Leichtigkeit dabeibleiben? Unsere Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

Viele Eltern fragen sich, ab wann es sinnvoll ist, ihre Kinder an die englische Sprache heranzuführen. Die Angst, sie zu verwirren oder durch eine Zweitsprache Defizite in der Muttersprache auszulösen, ist immer noch weit verbreitet. Hintergrund dieser Sorge ist die einstige Empfehlung der Sprach- und Bildungsforschung, mit einer Fremdsprache zu warten, bis die Kinder die Muttersprache sicher beherrschen.

Inzwischen kommen Sprachwissenschaft und Pädagogik zu gegenteiligen Ergebnissen, die sich vor allem in diesen 3 Aussagen einig sind:

Englisch lernen – eine Frage der Motivation

Anstelle der Frage nach dem richtigen Einstiegsalter sollten Eltern eher den Blick auf die Motivation richten: Was bringt Kinder dazu, mit Leichtigkeit und Freude in eine andere Sprache einzutauchen? Was lässt sie am Ball bleiben und Schritt für Schritt immer sicherer werden? Und welche Kompetenzen trainieren sie auf dem Mehrsprachenweg gleich mit, ohne es zu merken?

Sprache und Spiel: ein starkes Duo

Wenn Sie sich wünschen, Ihr Kind von klein auf an die englische Sprache heranzuführen, eignet sich der spielerische Weg am besten. Warum? Weil Begeisterung der Lernturbo schlechthin ist. Damit sie entstehen kann, brauchen Kinder ein Umfeld, das keinen Druck auf sie ausübt und ihnen regelmäßig neue Inhalte anbietet. Am besten solche, die ihrem Alter, ihrem Lernfortschritt und ihren Interessen entsprechen.
Englisch lernen mit I Love English Mini
Für Lernspaß sorgen vielseitige Impulse, die die Zweitsprache auf immer neue Weise und mit einem bunten Mix aus Themen präsentieren. So kann sich Ihr Kind intuitiv das heraussuchen, was es gerade am meisten interessiert. Vielleicht, weil es ihm aus seinem eigenen Alltag vertraut ist. Vielleicht aber auch, weil es ganz anders ist als das, was es kennt und deshalb seinen Forscherdrang weckt.

Weil Begeisterung der Lernturbo schlechthin ist.

Neben einer großen und bunten thematischen Vielfalt helfen unterschiedliche Herangehensweisen Ihrem Kind, tiefer in die englische Sprache einzutauchen. Mal hopst es fröhlich durch die Wohnung und trällert einen englischen Song, mal löst es ein Rätsel oder lauscht einer Geschichte. Dabei fühlt sich Lernen gar nicht wie Lernen an. Sondern wie das, was eigentlich dahintersteht: das Tor zu einer spannenden Welt, in der interessante Menschen, aufregende Länder und manchmal auch unbekannte Gewohnheiten warten.
All das beschert Ihrem Kind nicht nur eine neue Sprache, sondern verschafft ihm Zugang zu einem viel tieferen Wissen: der Gewissheit, dass wir alle Menschen EINER Welt sind. Und dass uns genau das verbindet, anstatt uns zu trennen.
Zusammenhalt unter Kindern

Englisch lernen fördert zahlreiche Kompetenzen

Hätten Sie es gedacht? Englisch lernen von Anfang an beschert nicht nur Sprachkenntnisse. Kinder, die schon früh mit einer Zweitsprache in Kontakt kommen, entwickeln oftmals ein . Sie trainieren die Fähigkeit, Probleme verbal zu lösen, sind kreativ und aufgeschlossen für Neues. Es fällt ihnen leicht, andere Meinungen und Regeln gelten zu lassen und lässt der Angst vor Unbekanntem von Anfang an keine Chance (wie Sie darüber hinaus die Toleranz bei Ihren Kindern fördern können, darüber haben wir hier berichtet).

Nicht zuletzt macht das Bewusstsein, eine weitere Sprache zu sprechen, selbstbewusst – egal, ob in der Kita, auf dem Pausenhof oder im Urlaub. Ihre Kinder können sich ausdrücken und andere dadurch leichter kennenlernen. Wer schon einmal in einem Land war, dessen Sprache er spricht, der weiß, dass sie der unmittelbarste Weg ist, um sich zu integrieren.

Freude ist das Maß der Dinge

Wenn Sie es Ihrem Kind ermöglichen möchten, Englisch zu lernen, dann empfehlen wir eine spielerische Herangehensweise: regelmäßigen Input von Muttersprachlern, altersgerechte Themen und eine Mischung aus Hör-, Lese- und Spielvergnügen. Um Ihren Kindern all das zur Verfügung zu stellen, haben wir I Love English entwickelt.
Drei Magazine, die Ihre Kinder auf dem Weg in die Mehrsprachigkeit begleiten wollen. Von den (Klein-) Kinderschuhen über das Grundschulalter bis ins Teenagerleben. Denn nichts macht uns glücklicher, als junge Menschen, die Englisch nicht nur lernen, sondern es lieben.

Kinderzeitschriften unterstützen beim Lesenlernen

Unsere Kinderzeitschriften sind so konzipiert, dass sie für jede Altersstufe die richtigen Inhalte bieten. Vom Kindergarten bis ins Teenager-Alter.

Andere Kategorien

Vorbild sein

Vorbild sein

Vertrauen geben

Stark machen

Sie haben einen Vorteilscode in der Schule erhalten? Hier klicken »