Test

X

Vorteilscode eingeben

Sie haben einen Vorteilscode erhalten?

Ich habe einen Vorteilscode:

Einlösen
Junge schreibt im Unterricht mit

Kreative Mitschriften und Lernzettel für dein Kind

Mit Sketchnotes besser lernen

Wenn es ums Lernen geht, greifen wir oft auf herkömmliche Texte und Notizen zurück. Dabei gibt es tolle kreative Methoden, mit denen dein Kind Informationen schneller aufnimmt und länger im Kopf behält: Sketchnotes! Sie bringen im Handumdrehen Spaß, Leichtigkeit und Erfolg ins Lernen. Im Experteninterview mit „Doodleteacher“ Michael Elberth erfährst du, wie dein Kind Sketchnotes sofort für sich nutzen kann.
Im Interview Michael Elberth alias Doodleteacher
Lieber Michi, heute dreht sich alles um Sketchnotes. Ein Thema, in dem du ein wahrer Profi bist – und zwar nicht erst, seitdem Visualisierung in vieler Munde ist, sondern bereits seit deiner eigenen Schulzeit. Wie kamst du dazu?
Als Lehrer, Autor für Lernmaterialien und Papa kann ich gar nicht genug betonen, wie wichtig ich Kreativität für das Lernen finde. Sketchnotes als Lernmethode habe ich schon früh für mich entdeckt, auch wenn ich den Begriff damals noch gar nicht kannte. Ich erinnere mich an ein Referat in meiner eigenen Schulzeit, wo ich die Monopolisierung und den Einfluss von Kartellämtern in Amerika mit Kraken und anderen Seeungeheuern visualisiert habe. Oder auch, wie mir das „Bauen“ einer Beispiels-DNA im Biologieunterricht plötzlich leichtfiel. Auf einmal machten trockene, schwierige Themen mir Spaß, ich war kreativ und die Inhalte blieben mühelos in meinem Kopf.

In der Uni-Zeit ging es dann weiter: Meine Notizen auf Mitschriften und Lernzetteln wurden mit Symbolen, Bildern, Pfeilen und Co. zunehmend visueller. Erst später, am Ende meines Referendariats, lernte ich, dass dies zentrale Bausteine von Sketchnotes sind.

Sketchnotes in der Praxis

© Michael Elberth

Womit wir mitten im Thema wären: Was genau sind Sketchnotes?
Sketchnotes sind kreative Notizen (notes), die durch bestimmte grafische Elemente und Skizzen (sketches) Informationen einfacher darstellen. Es geht um verschiedene 🌈 Farben und 🔠 SCHRIFTEN, die Benutzung von 🖼️ Bildern, ✔️Symbolen und❗️Zeichen, 📃 Strukturen, 🍿Container und ⭕️ Formen, sowie 🔄 Pfeile. Ganz wichtig dabei: Für Sketchnotes braucht es keinerlei zeichnerische Perfektion, jede und jeder kann das ganz schnell lernen und umsetzen.
Wofür können Schulkinder Sketchnotes einsetzen?
Im Grunde gibt es jede Menge Möglichkeiten, um mit Sketchnotes schnell den Überblick zu bekommen:
Von Grammatikregeln in den Sprachen über Spielregeln im Sport, Verhaltensregeln im Klassenraum, den Wasserkreislauf, die Vorbereitung von Referaten – mir fällt kein Thema ein, das nicht durch visuelle Aufbereitung leichter verständlich würde. Und: Es braucht keine besonderen Bilder oder Fähigkeiten dafür. Es reicht, einfache zweidimensionale Symbole zu verwenden oder Strichmännchen zu zeichnen. Sketchnotes müssen nicht „schön“ sein, um zu funktionieren.
Welche Vorteile haben deiner Erfahrung nach Visualisierungen beim Lernen?
Tatsächlich sehe ich jede Menge Vorteile in visuellem Lernen:

1. Sketchnotes machen Spaß und helfen beim Erinnern.
2. Informationen werden tiefer abgespeichert und aktiver verarbeitet.
3. Schwierige Inhalte sind spielerischer zugänglich.
4. Kreativität 🎨 und Konzentration wird gefördert.
5. Komplexe Themen werden vereinfacht.
6. Die Vernetzung mit Vorwissen gelingt mühelos.
7. Zusammenarbeit wird gefördert, wenn Kinder in Projektgruppen lernen. 🫱🏼‍🫲🏾
8. Sketchnotes können sehr 🦁 stärkend und motivierend sein.
9. Lernen wird individueller 🎯, kindgerechter und gewinnbringender gestaltet.
10. Sketchnotes helfen beim Aufbereiten und 🎙️ Präsentieren von Informationen.
11. Sie sind eine einprägsame und witzige Alternative zu herkömmlichen Mitschriften.
12. Visualisierungstechniken helfen lebenslang bei der Aufbereitung komplexer Themen.

Unabhängig vom Schulkontext unterstützen Sketchnotes Kinder beim Training dieser Fähigkeiten:

    • kreative Entfaltung
    • selbstwirksame Vereinfachung von schwierigen Themen
    • unverkrampfter Umgang mit Neuem
    • Steigerung der Konzentration und Merkfähigkeit
    • Auf- und Ausbau von Hörverständnis
    • Stärkung von Feinmotorik
    • Aufwertung der Handschrift
Das klingt sehr spannend! Was empfiehlst du Eltern, die die Methode ihren Kindern sofort näherbringen möchten?
Ich stelle euch für den Einstieg gerne Material zur Verfügung. Ein Freebie für Sketchnotes  in der Schule gibt es hier:
Freebie Sketchnotes in der Schule

Kostenloses Material für die Oberstufe gibt es hinter diesem Link.

Wer anstatt mit Arbeitsblättern lieber mit Videos starten möchte, kann gerne hier reinschauen.

Kostenloses Begleitmaterial zu den YouTube Videos findet ihr hier: Zum Begleitmaterial

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Danke für das spannende Interview.

Kinderzeitschriften unterstützen beim Lesenlernen

Unsere Kinderzeitschriften sind so konzipiert, dass sie für jede Altersstufe die richtigen Inhalte bieten. Vom Kindergarten bis ins Teenager-Alter.